Alkoholfrei leben

Wir sind eine freie Selbsthilfegruppe für Alkoholkranke und durch Alkohol gefährdete Menschen. Die Gruppe wurde im November 1998 als therapeutisch begleitete Selbsthilfegruppe gegründet.

Ende des Jahres 2006 endete die Begleitung durch die AWO Suchtberatung. Seit dem sind wir eine freie Selbsthilfegruppe. Das heißt, wir arbeiten selbstständig und verwalten uns eigenständig.

Dafür stellt uns die Arbeiterwohlfahrt Räumlichkeiten der Sozialstation in Michendorf zur Verfügung. Dort treffen sich die Teilnehmer, wöchentlich am Dienstag. 

Für Betroffene, auch aus den umliegenen Orten, sind wir eine Kontaktstelle, um bei den Zusammenkünften zur Motivation und Erreichung bzw. Erhaltung einer zufriedenen Abstinenz beizutragen.

Durch den Austausch guter sowie negativer Erfahrungen besteht die Möglichkeit, Sorgen und Probleme anzusprechen und Lösungswege zu finden.

Das Gefühl unter Menschen mit ähnlichen Problemen und Zielen zu sein, erleichtern die Gespräche miteinander. Dabei ist das Vertrauen, die gegenseitige Achtung und Unterstützung in der Gruppe selbstverständlich.

 

 

Über uns

gallery/silhouette-3724656_1920

Dazu gehört auch die Verschwiegenheit über die in den Treffen geschilderten Probleme. Die Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe hilft dabei, sich aus der Isolation zu befreien, indem man ohne Angst und Scham mit anderen Betroffenen über die Erkrankung spricht.

Wichtig ist dabei, dass die stabilen Teilnehmer die noch nicht so gefestigten Mitglieder nach gescheiterten Abstinenzversuchen motivieren und auf -fangen können.

Unser Angebot richtet sich an die Betroffenen in allen Belangen und soll helfen, eine neue Lebensperspektive zu entwickeln. Jeder ist willkommen, niemand wird abgewiesen.

Nur du allein kannst es schaffen, aber allein schaffst du es nicht!